Apple bekommt Markenschutz für das Design seiner Apple-Stores

31. Januar 2013 | Von | Kategorie: Apple, Leitartikel
Die Apple-Filialen passen sich immer in ihre Umgebung ein.

Die Apple-Filialen passen sich immer in ihre Umgebung ein.

So ein Apple-Laden ist was tolles. Ich habe schon den an der 5th Avenue in New York der oberirdisch nur aus dem riesigen Glaswürfel besteht gesehen. Auch der Laden in Valencia (Spanien) ist schön und passt sich in das ältere Gebäude ein, in dem er sich befindet.

Apple-Stores passen sich ins Stadtbild ein

Die Läden passen sich jeweils in das Stadtbild und die Umgebung aber auch das Gebäude ein, in dem sie sich befinden. Dennoch erkennt man alle Apple-Ladenlokale an bestimmten Design-Elementen und Ausstattungsmerkmalen wieder. Genau das hat Apple sich jetzt per Patent schützen lassen. Das US-Patent- und Markenamt hat nach dreijähriger Prüfung das Design der Apple-Stores als Markenzeichen eingetragen und damit unter Schutz gestellt.

Ansicht der Apple-Stores ist geschützt

Konkret geschützt ist vor allem die Außenansicht eines Apple-Stores ab. Das beginnt bei der offenen Glasfront, geht über die nach außen sichtbare Raumaufteilung und Ausstattung mit Tischen und Sitzmöbeln. Schon länger geschützt sind einzelne Elemente in den Stores. Vor allem die gläserne Treppe, die angeblich von Steve Jobs selbst ersonnen wurde.

Das hier teilen

Schlagworte: , ,
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste