US-Waffenlobby-Organisation NRA veröffentlicht verkappten Ego-Shooter für Kinder ab vier Jahren

14. Januar 2013 | Von | Kategorie: iPhone & iOs, Leitartikel
Dieses Ballerspiel der NRA ist für Kinder ab vier Jahren Gedacht!

Dieses Ballerspiel der NRA ist für Kinder ab vier Jahren Gedacht!

Man möge mir verzeihen, dass dieses hier keine neutral gehaltene Nachricht ist. Aber die Waffenlobby-Organisation “National Rifle Organisation” (NRA) in den USA ist wirklich nicht mehr bei Sinnen. Am Sonntag hat die NRA ein nettes kleines Ballerspiel als App in den Apple App Store gebracht.

Dieses nennt sich ”Practice Range” (übersetzt in etwa Übungsschießstand) und folgt dem angeblichen Motto “Sicherheit, Training und Erziehung” und ist für KINDER AB VIER JAHREN gedacht!

Egoshooter für den Kindergarten

Auch draußen darf geschossen werden.

Auch draußen darf geschossen werden.

Die App informiert einerseits über die Waffenrechte in den US-Bundesstaaten und gibt Sicherheitstipps zum Umgang mit Waffen. Damit aber nicht genug. Ich habe das Spiel herunter geladen und getestet. Kinder im Kindergartenalter – für diese Altersgruppe ist wie gesagt “Practice Range” gedacht – können auf einem Schießstand in bester Ego-Shooter-Manier auf Zielscheiben schießen, die grob eine menschliche Silhouette haben. Auch Ziele wie Tontauben stehen zur Verfügung.

Waffenarsenal für die lieben Kleinen

Auch ein fettes M16 steht den Kinderlein zur Verfügung.

Auch ein fettes M16 steht den Kinderlein zur Verfügung.

Die lieben kleinen können auch gleich aus einem netten Arsenal an Waffen wählen. Zunächst steht eine Pistole M9 und auch das Automatik-Gewehr M16 zur Verfügung. Wenn das mal keine typische Sportschützenwaffe ist …. Für das Tontaubenschießen bietet das Spiel eine Pump-Gun-Schrotflinte an. Weitere Waffen können via In App-Kauf freigeschaltet werden. Die NRA sieht ihr Ballerspiel als erzieherische Anwendung, mit der Sicherheit und rechtliche Aspekte vermittelt werden sollen.

Das Apple diese App überhaupt freigibt!

Diese App der NRA-Waffenlobby hätte Apple nicht genehmigen dürfen.

Diese App der NRA-Waffenlobby hätte Apple nicht genehmigen dürfen.

Komisch, dass man in dem Spiel vor allem ballern muss, was das Zeug hält. Je mehr Ziele man in einer bestimmte Zeit trifft, um so höher ist die Punktzahl. Waren nicht auch die Amokläufer in den Schulen bemüht, auf ähnliche Weise eine hohe Punktzahl zu erreichen? Die NRA ist meiner Meinung nach nicht mehr zurechnungsfähig. Aber was will man von einer Organisation erwarten, die Amok-Läufe in Schulen tatsächlich dadurch verhindern will, das die Lehrer bewaffnet werden! Aber welcher Teufel hat Apple geritten, diese App zuzulassen. Jede App, die ein bisschen nacktes Fleisch zeigt, ist sofort nur noch ab einem Alter von 17 Jahren zu haben. Aber fröhlich durch die Gegend ballern darf man auch bei Apple ab vier Jahren.

NACHTRAG: War es nicht ausgerechnet die NRA, die nach dem schrecklichen Schulmassaker in Newton vor allem Computerspielen die Schuld an solchen Amokläufen gab!?! Na da wollen die wohl auch einen Beitrag leisten.

Das hier teilen

Schlagworte: , , , , , , ,
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste